Web-Business

Die zentrale Frage im Zusammenhang mit der Erarbeitung Ihrer individuellen Web-Business-Strategie lautet: Wie steigern wir unseren Ertrag?

Hierfür gibt es keine allgemeingültige Anleitung – dem Erfolg jeder Web-Business-Unternehmung liegt ein Prozess zugrunde, der speziell für diese Unternehmung gilt. Das Controlling und die darauf basierende Optimierung bilden gemeinsam die Grundlage für die Umsetzung Ihrer Ziele.

Der Fokus hierbei liegt auf den Bereichen Suchmaschinenoptimierung (Onsite und Onpage sowie Offsite), Suchmaschinenmarketing, Findability, Usability, Konversionsquoten, Klickraten und vielen weiteren.

Unabdingbar für Ihren Erfolg im Web-Business ist die Aufstellung einer Strategie, in deren Rahmen Sie Ihre (Teil-)Ziele definieren (beispielsweise zunehmende Newsletter-Abonnements, mehr Besuche Ihrer Webpräsenz oder ein besseres Ranking in den Suchmaschinen).

Basierend auf den für Sie relevanten Kennzahlen des Controllings können Sie Rückschlüsse auf notwendige Optimierungsmaßnahmen ziehen – stets unter Beachtung Ihrer zuvor festgelegten Ziele. Hierfür benötigen Sie ein ganzheitliches Reporting als quantifizierten Bezugsrahmen.

Der nächste Schritt Ihre Web-Business-Strategie fokussiert die Optimierung der Bereiche, die nach Ihrem Bedarf verbessert werden sollten, um sich dem Erfolg schrittweise anzunähern. 

Ein einfaches Beispiel: Sie betreiben ein Online-Magazin und möchten eine Zielgruppe im Alter von 20 bis 40 Jahren ansprechen. Im Rahmen Ihres Controllings stellen Sie fest, dass Sie viele Besuche Ihrer Webpräsenz erreichen; allerdings nicht von Ihrer Zielgruppe, sondern von 50- bis 60-jährigen Interessenten. Zwar sind die vielen Besuche positiv zu bewerten, die Tatsache, dass Sie Ihre Zielgruppe offensichtlich nicht erreichen, fällt jedoch negativ ins Gewicht. Nun beginnt das tiefgehende Controlling – in diesem Zusammenhang werfen Sie beispielsweise die folgenden Fragen auf:

  • Wie gelangen die Besucher auf meine Website?
  • Wo treffe ich auf meine Zielgruppe?
  • Wie kann ich meine Zielgruppe am besten ansprechen?
  • Muss ich meinen Content anpassen, damit meine Website für meine Zielgruppe interessanter wird?
  • Will ich zusätzlich zu meiner Zielgruppe weiterhin interessant für die 50 bis 60-jährigen Besucher bleiben?

Basierend darauf können Sie können Sie die notwendigen Optimierungsmaßnahmen ergreifen.

Ihre Web-Business-Strategie folgt diesem Kreislauf von der Festlegung der Ziele über das Controlling bis hin zur Optimierung und gegebenenfalls der Überarbeitung Ihrer Ziele. Durch Ihr ganzheitliches Reporting können Sie beispielsweise zu dem Schluss kommen, dass Sie Ihr Hauptaugenmerk nicht weiterhin auf die Akquisition von Neukunden, sondern auf die Verbesserung Ihrer Website legen sollten. Diese Erfolgskontrolle und -steuerung bezeichnen wir als ganzheitliche Optimierung.

Bild Web-Business Pyramide

Web-Business-Pyramide

Mit Blick auf die Kosten „konkurriert“ der Aufwand für den Kauf von Besuchern mit dem zur Verbesserung der Webpräsenz, des Risikomanagements oder der Logistik. In Bezug auf den Ertrag setzen Sie die Marge gegen den Umsatz aus verschiedenen Quellen und wägen den durchschnittlichen Auftrag gegen den Mindestbestellwert oder die Anzahl der Neukunden gegen den Ertrag der Stammkunden ab.

 

Bild Konversions-Pyramide

Konversions-Pyramide

Auf jeder Stufe der Konversions-Pyramide entscheiden Sie über die optimale Verteilung des Budgets. "Mehr" ist nicht gleichbedeutend mit "rentabler", wenn Sie in den Bereich der sinkenden Grenzerträge gelangen. Darüber hinaus bewerten Sie die einzelnen Stufen gegeneinander.