Google Shopping Feed Spezifikationen: Änderungen ab 15.07.

Vor einigen Tagen gab Google Änderungen für die Anforderungen an den Google Shopping Feed bekannt.

Die wichtigsten Änderungen beziehen sich hierbei auf die Anforderungen an die eindeutigen Produktkennzeichnungen. Während bisher Ausnahmen für Datenfeeds beantragt werden konnten, für deren Daten keine eindeutigen Bezeichnungen bestehen, gelten solche Ausnahmen in Zukunft nicht mehr. Stattdessen können Shopbetreiber Ihre Daten mit dem Feld "Kennzeichnung existiert" (identifier_exists) anreichern und somit produktspezifisch definieren, ob eine GTIN Nummer existiert oder nicht.

Hier alle Anforderungsänderungen im Überblick:

  • Die empfohlene Bildergröße ist ab sofort 800px (Höhe sowie Breite)
  • Kennzeichnung von Artikeln, die keine eindeutige Kennzeichnung haben den Wert FALSE für das Feld "Kennzeichnung existiert" (identifier_exists)
  • Einzelne Artikel können über das Feld "nicht jugendfrei" (adult) jetzt als nicht jugendfrei gekennzeichnet werden 
  • sogenannte Multipacks können ab sofort definiert werden. Hierbei handelt es sich um Pakete identischer Produkte in unterschiedlicher Menge. In das neue Feld multipack wird die Anzahl der identischen Produkte eingefügt. Wichtig: Das gilt nur für Multipacks, die nicht vom Hersteller definiert wurden!
  • Preise pro Einheit können jetzt mit dem neuen Feld Grundpreis Maß (unit_pricing_measure) angegeben werden. Das macht vor allem für Produkte Sinn, bei denen lokale oder landesrechtliche Bestimmungen die Angabe des Mengenpreises erforderlich machen. Die Einheit wird zusätzlich mit dem Feld Grundpreis Einheitsmaß (unit_pricing_base_measure) festgelegt.
  • Angabe einer Energieeffizienzklasse (energy_efficiency_class)

 

Alle neuen Felder im Überblick:

  • identifier_exists
  • adult
  • multipack
  • unit_pricing_measure und unit_pricing_base_measure
  • energy_efficiency_class

Insgesamt widmet sich Google hierbei den Themen, für die in der Praxis bisher tatsächlich nur unbefriedigende Lösungen zur Verfügung standen und verbessert damit deutlich die Struktur des Feeds und die Möglichkeiten der Online Shops.
Die Änderungen treten ab 15.07.2013 inkraft. Shops mit Sonderregelungen für fehlende GTIN Nummern haben noch bis zum 16.09.2013 Zeit sich auf die Umstellungen einzurichten. Die neuen Felder werden allerdings ab sofort akzeptiert.
Die offizielle Nachricht von Google finden Sie hier: https://support.google.com/merchants/answer/3097504?hl=de
Unsere Feed Spezifikationen für Google Shopping enthält bereits die aktualisierten Felder.

 

Artikel bewerten: 
Eigene Bewertung: Keine Average: 4.8 (5 votes)