Remarketing for Search - Remarketing jetzt auch in der Suche

Remarketing sollte inzwischen jedem Werbetreibenden einen Begriff sein - gerade bei Google hat diese Funktion im hauseigenen Display Netzwerk eine Zeit lang für sehr günstige Konversionen gesorgt. Google hat diese Zeit genutzt und die Funktion jetzt ausgebaut - erst in einem Beta Status für ausgewählte Adwords Agenturen und seit Mai schließlich für jeden.

Im Display Netzwerk werden Anzeigen die Anzeigen vor allem auf Basis des Kontextes geschaltet. Das bedeutet: Google extrahiert anhand der vorhandenen Begriffe das Thema der Seite und erstellt (hoffentlich) passende Anzeigen in den vorgesehen Seitenbereichen. Falls möglich wird dabei zusätzlich auch das Profil des Besuchers genutzt: Existiert bereits eine Such- und Klickhistorie, hat diese auch einen merkbaren Einfluss auf die eingeblendeten Anzeigen. 

Seit der starken Nutzung von Remarketing im Display-Netzwerk benutzt Google jetzt verstärkt das Profil des Benutzers und ignoriert den Kontext sogar weitestgehend. Das heißt: Ist die Grundvoraussetzung zur Schaltung einer Remarketing Anzeige erfüllt, wird diese eingeblendet, egal ob die Anzeige inhaltlich zur aktuellen Seite passt oder nicht. 

 

Voraussetzungen zur Schaltung einer Remarketing Anzeige

Bei besagter Grundvoraussetzungen handelt es sich im Wesentlichen um einen Cookie. Wann dieser gesetzt werden soll, kann der Werbetreibende selbst entscheiden. Es bietet sich beispielsweise an, Besucher der Website, die bereits Artikel in den Warenkorb gelegt und nicht gekauft haben, als eine Zielgruppe für Remarketing zu definieren und über Anzeigen wieder "einzufangen". Konfigurieren kann man diese Zielgruppen inzwischen über Remarketing-Listen in Google Analytics. Dadurch ist es jetzt auch möglich, sehr spezifische Zielgruppen anzulegen und sogar Besuchersegmente zu verwenden. Jeder dieser Zielgruppen kann (und sollte!) über Google Adwords eine unterschiedliche Werbebotschaft übermittelt werden.

Remarketing

 

Remarketing for Search: Das ist neu!

Soviel zum Thema Remarketing im Display Netzwerk. Doch wie sieht es jetzt im Such-Werbenetzwerk aus? Im Gegensatz zum Display Netzwerk spielte hier bislang das bisherige Such- und Klickprofil der Benutzer eine eher untergeordnete Rolle. Welche Anzeigen angezeigt werden, wird hier primär anhand des eingegebenen Suchbegriffes entschieden - lediglich welche (immer zum Begriff passende) Anzeige gezeigt wird, entscheidet Google über die Auswertung des spezifischen Nutzerprofils.

Bei Remarketing for Search gelten die normalen Remarketing Richtlinien. Üblicherweise macht es Sinn, vorhandene Kampagnen zu kopieren, für die kopierte Kampagne Remarketing zu konfigurieren, Zielgruppen zu erstellen und einen höheren maximalen Klickpreis zu definieren. Dieser höhere Klickpreis ist nötig, da der Qualitätsfaktor der Remarketing Kampagne erfahrungsgemäß etwas geringer ist, nicht die Historie der Originalkampagne besteht und die Konversionsrate außerdem höhere Klickpreise rechtfertigt. Wie bei Adwords üblich sinken die Klickpreise mittelfristig durch die höhere CTR wieder, die bei Remarketing entstehen sollte.

Tipp: Ebenfalls sinnvoll ist es, nicht nur Zielgruppen ein-, sondern auch nicht passende Zielgruppen auszuschließen!

 

Wie gut ist Remarketing for Search?

Abschließend haben wir einige Thesen aufgestellt und anhand laufender Kampagnen überprüft.

  1. Remarketing hat höhere Klickpreise
    Korrekt. Die Klickpreise der Remarketing Keywords waren gerade anfangs um bis zu 50%-100% höher.
  2. Remarketing hat höhere CTRs
    Trifft in den meisten Fällen zu.
  3. Die Konversionsraten für Remarketing Kampagnen sind signifikant höher
    Ja, auch diese Aussage trifft in den meisten Fällen eindeutig zu. 

 

Fazit

Ob eine Remarketing Kampagne sich lohnt, muss von Fall zu Fall entschieden werden, eine pauschale Aussage lässt sich da natürlich nicht machen. Es kann durchaus passieren, dass aufgrund der teilweise deutlich höheren Klickkosten (gerade Anfangs) die Kosten/Konversion deutlich höher sind als in der Originalkampagne. Beobachten Sie vor allem diese Kennzahl, aber handeln Sie nicht zu schnell: Geben Sie Ihren Remarketing Kampagnen Zeit sich zu etablieren.

 

Artikel bewerten: 
Eigene Bewertung: Keine Average: 3.1 (41 votes)