Ranking der Suchergebnisse

Suchdienste, vor allem Google aber auch Bing und Yahoo können sehr viele Besucher auf die eigene Website bringen. In der Regel werden nur die ersten Ergebnisseiten zu einem Keyword vom Internetnutzer verwendet, während die hinteren Seiten keine Beachtung finden. 87% der Nutzer verwenden lediglich die erste Seite aller Suchergebnisse. Wer also auf der ersten Rankingseite zu finden ist, erhält die meisten Besucher und Klicks. Insbesondere die ersten Positionen in der Ergebnisliste ziehen die größte Anzahl an Besuchern an. Daher ist eine gute Platzierung bei den Suchmaschinen hart umkämpft. Um diese Position mit seiner Webpräsenz zu erreichen, muss diese optimiert werden (SEO). Aufgrund des führenden Marktanteils von Google (siehe: Suchmaschinen) ist vor allem das Ranking innerhalb dieser Suchmaschine wichtig.

Webmaster suchen nach Methoden, mit denen sie ihre eigenen Seiten in den Suchergebnissen nach vorne listen können. Der Suchalgorithmus ist nicht bekannt. Dennoch kennen Experten zahlreiche Faktoren, die Auswirkungen auf die Platzierung in den Suchresultaten haben.

So war es zum Beispiel früher noch durch einfache Tricks möglich, die Platzierung in den Suchergebnissen zu verbessern, wie durch bestimmte Begriffswiederholungen in den Meta Tags. Allerdings optimieren und verfeinern die Suchdienste ihre Algorithmen ständig und erkennen Manipulationsversuche und strafen diese mit schlechterer Platzierung sogar ab. Manipulation findet heutzutage also auf andere Art und Weise statt.

Manipulation der Rankings

Betreiber von Suchdiensten investieren viel Zeit, um Tricks und Manipulationen auf die Spur zu kommen. Die Suchdienste sind inzwischen viel schlauer, als man denkt und werden ständig verbessert.

Die meisten Manipulationsversuche werden von den Suchdiensten recht zügig erkannt und sind schon nach kurzer Zeit wieder veraltet. Webauftritte, deren Ranking durch Manipulation verbessert wird und dabei erkannt werden, werden mit niedrigerem Ranking abgestraft oder Websites fliegen gar aus der Suchmaschine raus.

Wer sich heute in den Suchergebnissen von Google vordrängeln möchte, muss sich folglich mehr einfallen lassen. Suchdienste richten ihre Bewertung von Webauftritten nach dem Nutzen des Suchenden und der Benutzerfreundlichkeit. Die Suchergebnisse sollen möglichst die Suchintention erfüllen. Anhand dieser Ziele der Suchdienste können Webauftritte optimiert werden.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die für das Ranking wichtig sind. Grundlegende Aspekte sind:

  • Inhalt des Webauftritts
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Authority

Diese Aspekte umfassen viele Einzelfaktoren, die z.B. zur Qualität des Inhaltes oder der Benutzerfreundlichkeit beitragen. Um die Platzierung einer Webpräsenz zu verbessern, müssen entsprechende Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung umgesetzt werden.

Informationen dazu finden Sie unter dem Kapitel Suchmaschinenoptimierung.

Angebot anfordern »Hier erhalten Sie mehr Informationen über die von uns angebotene SEO Onsite Beratung.