Empfehlungen zum E-Mail Marketing

Das Verfassen einer E-Mail

Gute und wirkungsvolle E-Mails sind von großer Bedeutung  und sollten sich so leichtfüßig lesen lassen, wie ein guter Roman. Die Sätze sollten aufeinander aufbauen und neugierig auf den folgenden Satz machen. Dementsprechend wichtig ist der erste Satz einer E-Mail.

Doch wie lässt sich so ein Verfahren am besten umsetzen? Hier bekommen Sie einige Hinweise zum Verfassen von E-Mails. Beachten Sie diese, aber bleiben Sie dennoch bei Ihrem eigenen Stil.

Gliederung

Insbesondere längere Texte werden nur überflogen. Sie scrollen auf und ab und entscheiden lediglich anhand bestimmter Eckdaten, ob sie bleiben oder nicht. Geben Sie dem Empfänger einer E-Mail die Chance in kurzer Zeit möglichst viel von Ihnen zu zeigen. Gliedern Sie den Inhalt in Textblöcke für eine bessere Lesbarkeit.

Mit Überschriften und Zwischenüberschriften halten Sie den Leser beim querlesen des Textes auf und geben ihm nötige und interessante Informationen für den nächsten Textabschnitt. Ebenso dient eine gute Gliederung zur leichten Orientierung und bildet eine klare, übersichtliche Struktur.

Formulierung

Formulierungen sollten kurz, knapp und damit ansprechend sein um sofort Begeisterung beim lesen hervorzurufen. In erster Linie sollte auf die Bedürfnisse des Interessenten eingegangen werden und ihm seine Vorteile aufgezeigt werden.

Sätze sollten weniger als 20 Wörter beinhalten und diese wiederum möglichst kurz mit maximal drei Silben.

Aktivierung

Um möglichst große Aufmerksamkeit zu erlangen, sollten Themen in E-Mails nur angeschnitten werden und nicht gleich ausformuliert werden. So bleiben Sie interessant für den Empfänger Ihrer Mails, der sich, mobilisiert durch den Anreiz, um weitere Informationen bemüht und zur Interaktionen überschreitet.

Konkrete, direkte und zielorientierte Anweisungen, was der Empfänger wo tun muss, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, vereinfachen diesem ebenso die Interaktion.

Datenschutz

Gewinnen Sie das Vertrauen des Empfängers, indem Sie auf den gesicherten Datenschutz hinweisen. Schützen Sie die Daten Ihrer Kunden. Falls Sie selbst ein E-Mail-Programm zur Versendung verwenden, sorgen Sie dafür, dass die Daten hinter einer Firewall vor dem Zugriff Unbefugter geschützt sind. Verkaufen Sie auf keinen Fall Ihre Kundendaten – das ist strafbar.

Formatierung / Leserfreundlichkeit

Eine Zeilenbreite von 600-700 Pixel bietet die beste Lesefreundlichkeit. Ein fester Return sollte formatiert sein, denn nicht jeder E-Mail-Empfänger hat die Funktion „Zeilenumbruch“ aktiviert.

Eine gut lesbare Schrift, die den Zeilenumbruch erhalten lässt, ist zum Beispiel Courier in der Schriftgröße 11. In jedem Fall sollte die Schrift nicht proportional sein.

Weitere Hinweise und Kenntnisse werden ausführlich im E-Mail Marketing Kurs vermittelt.

Des Weiteren können Informationen zu anderen Aspekten des E-Mail Marketings nachgelesen werden:

Ablauf der Texterstellung

E-Mail-Genre

Motivation des Lesers

Formulierung.