Inkasso

Eine Forderung, die unbezahlt bleibt, ist ab ihrer Fälligkeit praktisch im Inkasso. Es ist unerheblich, ob die Beitreibung hausintern durchgeführt wird, oder an ein externes Unternehmen vergeben wird.

Die Forderungseintreibung durchläuft folgende Eskalationsstufen:

Ablauf eines Inkassoverfahrens

 

  • 1.,2. Mahnung
  • wiederholter Einzug (Lastschrift)
  • Mahnbescheid
  • Vollstreckungsbescheid

Vollstreckung:

  • Kontenpfändung
  • Lohnpfändung
  • Gerichtsvollzieher
  • Eidesstattliche Versicherung
  • Haftanordnung


Gewerbliche:

  • Insolvenzantrag
  • Gewerbeuntersagung
  • Strafanzeige

 

Nicht alle Maßnahmen werden tatsächlich durchgeführt. Das hängt von der Schwere des Falles und von der Höhe der Forderung ab. Wir werden zu den einzelnen Schritten des Inkasso nach und nach Informationen liefern, oder Links im Internet setzen. Das ist keine Rechtsberatung, sondern die Weitergabe eigener Erfahrungen. Die Präsenz wird an dieser Stelle wachsen.