Google Ads Qualitätsfaktor

Google will dem Surfer möglichst relevante Ergebnisse auf seine Suchanfragen präsentieren Das gilt neben der generischen Suche auch für die Platzierung von Google Ads Anzeigen. Wie kann Google bei geschätzten 500 Mio. Anfragen pro Tag die Qualität sichern oder sogar verbessern?
Google berechnet die Qualität von Suchbegriffen und Treffern und ermittelt, wie beides aufeinander passt. Bei den Google Ads ist die Herausforderung gewachsen, seit Google regionale Anzeigen schaltet und zusätzliche Publisher wie YouTube und Agenturen wie DoubleClick integriert hat.

Alles das gilt es unter einen Hut zu bringen und deren Vermarktungspotenzial so anzubieten, dass der Werbekunde es versteht, der Surfer sich zurechtfindet und Google Geld verdient.
Ein Hilfsmittel auf dem Weg dahin ist der Qualitätsfaktor, den Google für jedes Keyword vergibt. Wie wird der Qualitätsfaktor berechnet? Das verrät Google nicht. Es gibt einige Hinweise zu den Einflussfaktoren und einige Beispiele aus der Anwendung des Faktors, aber Google deckt seine Karten nicht auf.

Man erfährt von unterschiedlichen Qualitätsfaktoren für das Displaynetzwerk und das Suchnetzwerk. Man erfährt auch von unterschiedlichen Qualitätsfaktoren für eine Buchung von Klicks (CPC) oder von Impressions (CPM). Es wird die Nutzererfahrung mit der Zielseite bewertet und die Anzeigenrelevanz.

Wo diese Bewertungen und Erkenntnisse herkommen und wie der Werbetreibende sie beeinflussen kann, verrät Google konkret nicht.

Wir haben mit dem Google Ads Tool eine Software erstellt, die online das Google Ads-Konto und seine Ergebnisse untersucht. Ein wichtiger Teilbereich ist die Bestimmung des Qualitätsfaktors für die Anzeigengruppen. Sie erfahren in dem Tool konkret und mit Hinweisen auf die Titel und Texte der Anzeigen, was Sie zur Verbesserung der Qualität unternehmen sollten.

Im Keyword-Planer unseres Google Ads Tools werden ebenfalls die bestehenden Keywords in ihrer Relevanz für die Webseite analysiert und fehlende Keywords werden vorgeschlagen. Für jede Anzeigengruppe werden die Zielseiten identifiziert auf die der Sucher von den Anzeigen geleitet wird. Der Grader vergibt einen Vergleichswert, welches Potenzial noch erschlossen werden kann, wenn die Begriffe der Webseite in die Keywords eingesetzt werden.

 

Abbildung: Keyword Grader